[Werbung] Auch Mamas müssen mal rumhängen – im Hängesessel!

Der März ist bisher ein total voller Monat. Er ist traditionell bei uns ereignisreich. Die größte berufliche Veranstaltung meines Mannes findet jedes Jahr im März statt und sorgt dafür, dass er mindestens drei Tage körperlich abwesend ist und noch ein paar mehr in seinen Gedanken. Außerdem feiern wir den Geburtstag des Sandwichmädchens im März und dieses Jahr habe ich auch einige eigene Veranstaltungen. Ich finde es manchmal ganz schön herausfordernd, all das miteinander in Einklang zu bringen und dabei noch selbst fit und einigermaßen gelassen zu bleiben. Das geht bei mir eigentlich nur, wenn ich sehr gut auf mich aufpasse – und mir ab und zu Zeit nehme, die Seele baumeln zu lassen und ein bisschen rumhänge. Rumhängen, das tue ich neuerdings im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich in meinem neuen Hängesessel von Tropilex.

Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch schon vorher einen Lieblingsort gehabt hätte – meine Couchecke mit der gemütlichen Leselampe. Der Ort, an dem meine Lieblingsbücher in greifbarer Nähe liegen und an dem notfalls auch ein Stromanschluss für das Laptopkabel vorhanden ist. Doch gerade Letzteres ist schon auch ein bisschen problematisch. Mein Lieblingsort ist nämlich gleichzeitig auch ein Platz, an dem ich sehr gut arbeiten kann. Für meinen persönlichen Entspannungsfaktor ist es aber gar nicht so schlecht, auch einen Ort zu haben, an dem es nur darum geht, sich was etwas Gutes zu tun.

Von daher kam mir die Kooperationsanfrage der Firma Tropilex gerade ganz recht und nach kurzer Absprache mit meinem Mann, dem ich ein Mitspracherecht eingeräumt hatte, welchen Sessel er in die Decke dübeln muss, habe ich mich für das Modell Tropical raspberry lounge entschieden. Mein Mann wünschte sich ein Modell mit Fußstütze. Ich muss gestehen, dass ich zuerst skeptisch war, denn auf den Bildern wirkte das nicht sonderlich bequem. Doch was soll ich sagen? Ich bin froh, dass ich ihm dahingehend vertraut habe – die Fußstütze ist total bequem. Ein richtiger Bonuspunkt an meinem neuen Lieblingsort.

Hängesessel – zumindest meiner – sind tatsächlich genauso gemütlich, wie sie aussehen. Als ich mich am Sonntag nach einer vollen Woche, die bei mir diesmal bis Samstagabend ging, hineingesetzt habe, hätte ich sofort einschlafen können. Dass ich trotzdem wach blieb, verdanke ich meinen Kindern – und das ist vielleicht auch die einzige Krux an meinem neuen Lieblingsort. Sie haben ihn genauso gern wie ich und im Moment erinnert der Zustand rund um unseren Sessel an einen Londoner Busbahnhof. Alle stehen artig Schlange und warten, dass sie dran sind.

Falls ich euch jetzt neugierig auf einen Hängesessel gemacht habe oder ihr für den Sommer noch eine schicke Hängematte sucht, schaut doch mal beim Hängemattengigant vorbei. Ich kann euch das sehr empfehlen.

Und, wo entspannt ihr am Liebsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.