Alle Artikel in Glaube und Werte

Mittendrin bin ich

Neujahrsgedanken  Die Luft ist frisch und endlich einmal fällt kein spritziger Nieselregen vom Himmel, sodass ich das Dachfenster aufmachen kann. Ich stehe da und strecke den Kopf durchs Fenster hinaus in den Abendhimmel. Unter mir tobt das ganz normal-verrückte Familienleben kurz vorm zu Bett gehen.

Mitten im Kampf ein Liebeslied

(Dieser Artikel enthält unbeauftragte Werbung) “Aus der Tiefe, fast verschüttet, dringt der Klang der Ewigkeit. Von den Vätern, von den Müttern, überbracht seit langer Zeit. Frohe Botschaft fast verloren, hart umkämpft, doch nie besiegt. Gottes Wort in Fleisch geboren, dort erklingt sein Liebeslied. Mitten im Kampf sein Liebeslied.” (Albert Frey, Urklang)

Hoffen – inmitten von Zerbrochenheit

Das letzte Wochenende habe ich in einer Blase verbracht. Abgeschottet von der Außenwelt in einem Gästehaus in Essen, zusammen mit zwanzig anderen Frauen. Wir waren dort, weil wir alle mindestens zwei Dinge gemeinsam haben.

Sei ein Licht

Licht sein, für andere, in der Familie, für mich selbst. Das waren die Themen, die ich mir für diese Woche des bewussten novemberns vorgestellt hatte. Doch bisher wollten die Worte dafür einfach nicht in die Tasten meines Laptops fließen.

Das November-Päckchen

Mein November-Päckchen ist eingetroffen. Es wurde, wie in jedem Jahr, pünktlich geliefert. Mit pünktlich meine ich nicht den 1.11., sondern bereits ein paar Tage vorher. Ich bestelle dieses Päckchen nicht und doch kommt es jedes Mal. Und wenn ich es so durchforste stelle ich fest, dass es viele Dinge enthält, auf die ich gut und gern verzichten könnte.

Bewusst novembern 2018

Der Himmel ist grau und wolkenverhangen. Es regnet. Endlich regnet es. Dieses Jahr dürfen wir uns darüber wirklich nicht beschweren. Der Wind pfeift um unsere Hausecke und beginnt, die Blätter unserer Säulenobstbäume durch die Luft zu wirbeln.

Ein Zuhause schaffen

Wenn ich mir in früheren Jahren ausgemalt habe, wie es wohl sein wird, wenn ich einmal Mutter bin, dann hatte ich immer ein Bild von mir im Kopf: Ich wollte für meine Kinder und mich ein Zuhause schaffen. Nicht nur ein Dach über den Kopf, einen Ort, an dem wir irgendwie leben können, sondern ein Zuhause, eine Heimat – einen Ort voller Geborgenheit und Liebe.