Eltern sein – Familie leben

Ein Zuhause schaffen

Wenn ich mir in früheren Jahren ausgemalt habe, wie es wohl sein wird, wenn ich einmal Mutter bin, dann hatte ich immer ein Bild von mir im Kopf: Ich wollte für meine Kinder und mich

Eure komische Vereinbarkeit könnt ihr behalten

Ach du Scheiße! Mein lauter Ausruft hallte durch den Spielwarenladen. Ausgerechnet durch einen Spielwarenladen. Mal ehrlich, ich hätte meine Wortwahl wirklich überdenken können. Vorausgesetzt ich hätte überhaupt denken können. Aber die Gehirnregionen, die für besonnenes

Der andere Blickwinkel und die eigene Suppe

Die Freitagspizza Kürzlich saß meine Freundin mit ihrer kleinen Tochter im Café unseres Supermarktes. Neben ihr saßen vier älterer Herren, die sich lautstark darüber unterhielten, dass in unserem Land einfach zu viele Ausländer leben würden

Warum ich nicht faste

Ich faste nicht! Nicht dieses Jahr, nicht letztes Jahr, nicht im Jahr davor und im Jahr vor dem Jahr davor, da schon gar nicht. Ich tue das nicht, weil ich das Fasten generell als sinnlos,

In der Wüste

Eine Bloggerkollegin, die liebe Martha von Familienleben mit Gott hat dieses Bild der Wüste in meinen Kopf gepflanzt und mir damit ganz viel gegeben. Die Wüste steht in der Bibel für Gefahren und Versuchungen, aber

Bei Gott loslassen

Vorletzten Donnerstag war einer dieser Morgende. Die Nacht war schlecht gewesen. Ein schlafloses Kindergartenkind hatte uns stundenlang auf Trapp gehalten und nachdem es endlich eingeschlafen war, träumte ich davon, dass ein waches Kindergartenkind mich auf