Eltern sein – Familie leben

Freitagspizza am 17.03.2017

Puuuuuuuuuuuuuuh! Das Gute sehen? Dankbar sein? Nicht meckern? Nicht lästern? Diese Woche fast unmöglich. Eine Woche voller schlechter Nachrichten. Kind 3 hat keinen Kitaplatz bekommen und ist somit im kommenden Herbst aller Voraussicht nach weiterhin

Ein Mädchen, Ende 30!

Für meine Mama – die mir beigebracht hat, niemals Angst vor dem Älterwerden zu haben! Es begann ganz langsam. An meinem letzten Geburtstag fragte mich einer meiner Gäste, wie alt ich eigentlich geworden sei. Ich

Freitagspizza am 10.03.2017

Diese Woche war es etwas ruhiger hier. Strohwitwentage, Abendtermine, Erkältungen und viel Arbeit für die Weiterbildung haben leider nicht viel Raum zum Schreiben gelassen. Ich könnte jetzt wieder jammern, weil es eine extrem anstrengende Woche

Das Gute sehen – ohne zu Lästern

Ich empfinde die meckerfreie Zone zugegebenermaßen als Herausforderung. Besonders, wenn es abends etwas später geworden ist und die Kinder nicht nur müder, sondern auch irgendwie aufgekratzter werden. Oder wenn wir unter Zeitdruck stehen. Oder wenn

Freitagspizza am 02.03.2017

…oder wie wir uns mal fast eine Woche von Tortellini mit Tomatensoße ernährten. Was für eine Woche liegt da hinter uns. Am letzten Freitag bin ich dann also mir nichts dir nichts ohne Vorwarnung aus

Kranke Kinder gehören nach Hause!

Wer jetzt denkt, meine Überschrift würde nicht mehr als eine absolute Selbstverständlichkeit aussagen, der wohnt wahrscheinlich nicht in meinem Heimatort – und ehrlicherweise wohl nicht einmal in Deutschland. Denn nicht nur der Gemeindeverwaltung meines Ortes

Manchmal ist Liebe wie …

… Hühnersuppe Mit der Liebe zum Partner ist das komisch. Irgendwann begann sie bei den meisten Paaren mit einem Knall. Auf einmal waren wir verliebt. 1000 Schmetterlinge flogen und wir wussten gar nicht mehr, wo

Das Gute sehen – im Alltag

Fällt es Euch auch manchmal so schwer? Das Gute im Alltag sehen, das erscheint an manchen Tagen eine ebenso große Herausforderung, wie das Gute in uns als Eltern zu sehen oder in unseren Kindern. Dabei