Eltern sein – Familie leben

Familienwochenende am Edersee

WERBUNG

Wir haben es noch mal getan. Am Freitag haben wir unseren Wohnwagen gepackt und sind zu einem unserer liebsten Nahziele aufgebrochen – dem Edersee. Dort haben wir mit Freunden ein wunderschönes Familienwochenende verbracht.

Wir hatten dafür zwei Stellplätze bei Camping Teichmann gemietet. Wer schon am Edersee gecampt hat, kennt den Platz mit hoher Wahrscheinlichkeit. Der Teichmann, wie er in Camperkreisen heißt, ist nämlich der größte Platz in der Region Rund um den Edersee. Dabei liegt er selbst gar nicht direkt dran, sondern hat seinen eigenen Baggersee – was den Charme hat, dass man selbst zur Zeit, da der Edersee recht leer ist, baden kann.

Für jeden etwas dabei

Ansonsten bietet der Platz besonders jetzt, im Sommer, ziemlich viel Action. Es gibt jeden Tag Programmpunkte für Kinder und an den Abenden auch Unterhaltung für Erwachsene. Wer jedoch, so wie wir, gar nicht so auf Animation und großen Rummel steht, kann sich auch gut davon fern halten, denn der Platz ist sehr weitläufig und hat verschiedene Zonen, sodass jeder nach seinen eigenen Campingvorlieben glücklich werden kann.

Wir haben unser Wochenende also lieber am Baggersee und vor unseren Wohnwägen rumgebracht und das sehr genossen. Nur einmal haben wir den Platz verlassen, um zu einem meiner absoluten Lieblingsorte in der Edersee-Region zu fahren. Zum Maislabyrinth in Basdorf.

Mein Lieblingsort im Mais

Im Basdorfer Maislabyrinth kann man locker einen ganzen Urlaubstag verbringen. Denn neben dem riesigen Maisfeld, durch das man sich durch suchen muss, bietet es noch eine ganze Menge anderer Highlights. Zum Beispiel drei Maisbecken zum Spielen für Kinder (und Erwachsene), einen großen Abenteuerspielplatz, eine Rennstrecke für Kettcars und andere Fahrzeuge, eine Hüpfburg aus Heu, einen Barfusspfad und noch einiges mehr. Dazu gibt es natürlich auch noch einen Imbiss mit Pommes, Maiskolben, Würstchen und den leckersten Waffeln überhaupt. Wir versuchen mindestens einmal im Jahr nach Basdorf zu fahren und haben bisher immer eine gute Zeit gehabt und jedes Kind hat etwas für sich gefunden.

Ganz neu war für uns, die wir ja ziemliche Individualisten sind, mit einer anderen Familie zusammen zu fahren. Ich war wirklich überrascht, wie gut das geklappt hat. Entgegen meiner Befürchtungen war alles total entspannt. Genau wie wir, sind unsere Freunde eher “in den Tag Lebende”, die gern lang am Frühstückstisch sitzen, deren Kinder aufstehen und spielen dürfen, wenn sie fertig gegessen haben und abends erst ins Bett müssen, wenn sie vor Müdigkeit umfallen.

Und so hatten wir ein richtig tolles Wochenende an einem meiner Herzensorte und ich und die anderen sieben Mitcamper können euch den Edersee und all das, was er drum herum zu biete hat, nur sehr empfehlen. Für die Nordhessen ist es ein wunderbares Nahziel, das sich auf für einen Tag lohnt und für alle andere vielleicht ja mal eine (Zwischen)Station im nächsten Urlaub.

War schon einmal jemand von euch dort?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.