Eltern sein – Familie leben

Freitagspizza am 01.12.2017

Es ist Dezember, Leute! Das Jahr ist also quasi rum und die Vorweihnachtszeit hat begonnen.

Ich war diese Woche allerdings wieder irgendwie dazwischen. Nicht mehr richtig im Advent, aber auch noch ganz weit weg von vorweihnachtlicher Stimmung – auch wenn es mehrere echt tolle Herzensmomente gab – einen Tisch voller glücklicher, lauter, lachender und Plätzchen ausstechender Kinder zum Beispiel.

Widerwillig habe ich gestern schon einmal ein bisschen Deko vom Dachboden geholt und die Kalender der Kinder aufgehangen, weil, das muss ja. Ansonsten warte ich jetzt einfach und warte und warte. Denn das ist Advent. Der Advent ist nicht die Zeit des plötzlichen Fröhlich sein auf Knopfdruck. Der Advent ist auch kein vorgezogenes oder lang gezogenes Weihnachtsfest. Der Advent ist die Zeit der Vorbereitung auf etwas Großes. Es ist die Zeit der leisen Töne, der Lichter, die nach und nach und nicht alle auf einmal angehen. Advent – das ist eigentlich sogar Fastenzeit. Von daher muss ich mich nicht stressen und nicht gezwungen in Vorweihnachtsstimmung reden, sondern darf da bleiben, wo ich gerade bin.

Seid ihr denn eigentlich schon in adventlicher Stimmung?

Ansonsten hatte ich heute schon wieder das Haus voller fröhlicher Kinder, die backen, spielen und durchs Haus toben – und das finde ich richtig toll.

Und zu essen gab es auch schon was – eine richtige Winterpizza, passend zum ersten Schnee, der da gestern fiel. Birne mit Camembert und Preiselbeeren.

Habt ein segensreiches erstes Adventswochenende!

2 Kommentare

  1. 🙂
    Wir hatten die gleiche Pizza heute.
    Ansonsten lief hier heute erstmalig Weihnachtsmusik. Wenn ich daheim bin, dann bin ich auch in adventlicher Stimmung. Der Trubel in der Stadt hingegen ist für mich ein echter Killer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.